Kleine Eule ganz allein

Ausgezeichnet mit dem Bisto Book of the Year Award 2011, dem Eilis Dillon Award for the First Children's Book 2011, dem Booktrust New Illustratiors Award 2011 und dem Association of Illustrators (AOI) Ch

  • Sofort lieferbar
8,99 €
inkl. MwSt.
Stiftung Lesen-Rezension
Man hat es natürlich geahnt! Wenn ein derart müdes Eulenkind neben seiner Mama auf dem Wipfel des Baumes sitzt, ist ein Abenteuer vorprogrammiert. Und tatsächlich: Die kleine Eule findet sich – Bums! – auf dem Waldboden wieder. Ganz ohne Eulenmama. Doch ringsum haben sich bereits einige hilfreiche Tiere eingefunden, angeführt von einem besonders fürsorglichen Eichhörnchen. Leider sind dessen Vorschläge, wie die kleine Eule ihre Mama wiederfinden könnte, zwar gut gemeint – aber nicht wirklich zielführend. Denn die Angaben des Findelkinds zum Aussehen der Mama (Groß! Mit hochstehenden Ohren! Mit riesigen Augen!) passen auch auf ganz und gar nicht eulenähnliche Waldbewohner. Was nun? Die Eulenmama-Suche ist schon fast ein Bilderbuchklassiker! Und in der Pappvariante büßt sie nichts von ihrem Zauber ein – ganz im Gegenteil: Das Format passt zum Helden der Geschichte genauso gut wie zur Zielgruppe der Allerkleinsten! Die lieben sowohl die Wiederholungen im sehr einfachen Text, als auch die eher ungewöhnlichen Illustrationen mit ihren klaren Linien geometrischen Formen und mutigen Fehlfarben. Ein blaues Eichhörnchen? Na, klar doch! Schließlich ist der Bär ja auch grün. Und wer braucht schon naturgetreue Bilder, wenn es doch eigentlich um Gefühle und Werte geht: Verlust, Hilfsbereitschaft, Vertrauen, Geborgenheit. Ein absolutes Lieblingsbuch! Ab ca. 2-3 Jahren

Das beliebte Bilderbuch jetzt auch als Pappbilderbuch für die Kleinen!

Ach herrje! Die kleine Eule ist aus dem Nest gefallen und sucht ihre Mami. Das Eichhörnchen will der kleinen Eule helfen - doch es weiß gar nicht, wie eine Eulenmami aussieht! Sie ist groß? Hat riesige Augen? Und spitze Ohren? Na, das kann doch nicht so schwer sein - oder vielleicht doch? Wie gut, dass der Frosch sich etwas besser auskennt und die kleine Eule schließlich zu ihrer Mami zurückbringt.

Von dem preisgekrönten Bilderbuchkünstler Chris Haughton.

Haughton, Chris
Chris Haughton ist Ire und lebt in London. Er zeichnet für »The Guardian« und »The Independent«. Sein Design für »People Tree«, eine Firma für fair gehandelte Kleidung, wurde 2007 vom »Time Magazine« zu den 100 besten Designs gezählt. Seine Bilderbücher erscheinen in 20 Ländern und wurden bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.Literaturpreise:'Oh nein, Paul'Leipziger Lesekompass'Pssst, wir haben einen Vogel':Ausgezeichnet mit dem Irish Book Award 2014 (Junior Category)Nominiert für die 2015 DILIP Kate Greenaway Medal

ein kunterbuntes Pappbilderbuch für die ganz Kleinen, das besonders durch seine fantasievollen Illustrationen und die liebevoll erzählte Geschichte überzeugt. Libelle Magazin, 1. Oktober 2015
Mehr von Chris Haughton

FISCHER SAUERLÄNDER , 2017
Gebunden
  • Sofort lieferbar
14,99 €

FISCHER SAUERLÄNDER , 2016
Pappbilderbuch
  • Sofort lieferbar
8,99 €

FISCHER SAUERLÄNDER , 2015
Gebunden
  • Sofort lieferbar
14,99 €
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\